Anmeldung der neuen 5er-Klassen

Bald startet die Anmeldewoche f├╝r das neue Schuljahr 2014/15 f├╝r die Klasse 5 der abgehenden Grundschulkinder. Am Tag der offenen T├╝r konnte man sich unsere Schule anschauen, in diverse Fachr├Ąume reinschnuppern und sich umfangreich informieren.

Tag der offenen T├╝r - Technikraum

Sollten Sie noch Fragen haben, bieten wir nochmal einen zus├Ątzlichen Informationsabend am Dienstag, dem 21.01.2014, um 19:00 Uhr in unserem p├Ądagogischen Zentrum an.

Die Anmeldetage sind vom 24.02.2014 bis zum 26.02.2014, jeweils in der Zeit von 9 Uhr bis 12 Uhr und von 15 Uhr bis 17 Uhr.

Bringen Sie bitte unbedingt das Anmeldeformular mit, dass Ihnen ├╝ber die Grundschule ausgeh├Ąndigt wird. Au├čerdem ben├Âtigen wir die Geburtsurkunde/Familienstammbuch und das aktuelle Grundschulzeugnis vom Halbjahr.

 
Grundsch├╝ler zu Besuch im Fach Chemie
Grundschulprojekt - Chemie

Unsere Schule f├╝hrt derzeit ein Projekt durch, bei dem Realsch├╝ler Grundsch├╝ler in die Welt der Chemie einf├╝hren. Bei den Themen handelt es sich um Feuer & Farbe. Diese werden jeweils an einem Vormittag angeboten.

Ein Realsch├╝ler bzw. eine Realsch├╝lerin experimentiert zusammen mit vier Kindern aus der Grundschule. Die Ergebnisse werden in einem Begleitheft eingetragen, welches zum Ende des Vormittags mitgenommen werden kann. Die Lehrerin ├╝bernimmt eine begleitende und beratende Rolle.

Initiiert wurde und betreut wird das Projekt von der Biologie- und Chemielehrerin Frau Rathmer-Naundorf. Die Materialien, Ger├Ąte und Chemikalien wurden von der R├╝tgers-Stiftung finanziert.

Das Projekt soll weiter durchgef├╝hrt werden und alle umliegenden Grundschulen sind herzlich eingeladen sich f├╝r einen oder zwei Vormittage anzumelden; ab Februar sind noch freie Termine verf├╝gbar. Bis auf Buskosten fallen keine weiteren Kosten f├╝r die Grundschule an.

Hier finden Sie Berichte von Grundsch├╝lern, die bereits an diesem Projekt teilgenommen haben.

 
Unsere Schule stellt sich vor

Am 07. Dezember 2013, von 10 - 13:00 Uhr ├Âffnen wir unsere T├╝ren f├╝r Sie, um Ihnen und Ihren Kindern unsere Schule vorzustellen. Wir bieten Ihnen die Gelegenheit, uns kennenzulernen.

In den diversen Klassenr├Ąumen pr├Ąsentieren die Fachschaften ihre Unterrichtsf├Ącher. Gerne besucht sind unsere Fachr├Ąume (Informatik, Technik, Kunst, Chemie, Biologie, Physik, Musik, Textilgestaltung und Hauswirtschaft), in denen Mitmachaktionen angeboten werden. Die Eltern k├Ânnen sich ├╝ber unsere Projekte informieren, z.B. ├╝ber Streitschlichtung, Soziales Lernen, Beratungskonzept, Sch├╝ler helfen Sch├╝lern, Verkehrserziehung.

Die Schulleitung erl├Ąutert die Inhalte der Erprobungsstufe, informiert ├╝ber die Laufbahn der Realschule und gibt einen ├ťberblick ├╝ber die m├Âglichen Abschl├╝sse.

 
H├Âchstf├Ârderung erhalten
Symbolische Scheckuebergabe - Chemieraum

Viel Freude herrschte in der Klasse 10 b, als Herr W├Ąckers vom Verband chemischer Industrie im Chemie-Unterricht ihrer Lehrerin Frau Rathmer-Naundorf und der Schulleiterin Frau Sch├╝rmann einen symbolischen Scheck in H├Âhe von 1.500 ÔéČ ├╝bergab.

Der Hilfsfond der chemischen Industrie besteht seit 1950 und hatte es sich zun├Ąchst zur Aufgabe gemacht, in der Nachkriegszeit mit finanzieller F├Ârderung die Naturwissenschaften an Hochschulen zu st├Ąrken. Seit 1965 wird die naturwissenschaftliche Arbeit in allen Bereichen - vom Kindergarten bis zur Hochschule - gef├Ârdert.

Die H├Âchstf├Ârderung von 1.500 ÔéČ wird einer Schule aber nur dann zugesprochen, wenn es engagierte Lehrer gibt, die modernen naturwissenschaftlichen Unterricht pr├Ąsentieren.

Mit den Spendengeldern wird der Fachbereich Chemie einen Visualizer, mehrere Pr├Ązisionswaagen und einen Magnetr├╝hrer kaufen.

 
Autorenlesung

Am 12. Juli 2013 besuchte der Autor Michael Jentzsch unsere Schule. Er gab den 8. und 9. Klassen eine Kostprobe aus seinem Bestseller ÔÇ×Blutsbr├╝derÔÇť.

Autorenlesung mit Michael Jentzsch

Das Buch verk├Ârpert die eigene Lebensgeschichte des Schriftstellers, der als achtj├Ąhriger Junge mit seiner Familie an die K├╝ste Liberias zog. Dort lernte er den einheimischen Jungen Ben kennen. Beide freundeten sich an. Ihre Freundschaft bekam jedoch einen Riss, als 1990 der B├╝rgerkrieg in Liberia ausbrach. Sie verloren sich aus den Augen. Michael floh mit seiner Familie aus dem Kriegsgebiet. Ben blieb zur├╝ck und musste mit ansehen, wie sein Land vernichtet wurde. 14 Jahre sp├Ąter versuchte Michael, der inzwischen wieder in Deutschland lebte seinen Jugendfreund wieder zu finden, mit Erfolg. Beide entschieden sich nach der Wiedervereinigung ein Buch zu schreiben.

Michael Jentzsch zog uns alle mit in seinen Bann, als er seine Lebensgeschichte spannend und anschaulich erz├Ąhlte. Durch seine eigenen Erfahrungen des B├╝rgerkrieges wurde uns deutlich, wie angespannt und gef├Ąhrlich die Lage der Menschen in Liberia war. Die Lesung kam bei allen Sch├╝lern sehr gut an. Der Andrang ein signiertes Buch zu kaufen war hoch.

 
«StartZur├╝ck123456WeiterEnde»

Seite 5 von 6